Raumgestaltung

 

Die Gestaltung von Innenräumen mit natürlichen und der Bausubstanz gerecht werdenden Materialien ist für mich ein besonderes Anliegen – gerade bei alten, denkmalgeschützten Häusern. Dieses Thema beschäftigte mich schon während meines Studiums der Innenarchitektur an der Hochschule Coburg. 2002 habe ich es mit dem akademischen Grad des Diplom Ingenieurs (FH) abgeschlossen.

Mein Mann und ich renovieren selbst seit einigen Jahren unser fränkisches Wohnstallhaus aus dem 19. Jhd. und haben dazu verschiedene Fachseminare an der Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau in Wangelin, der Propstei Johannesberg in Fulda und am Freilandmuseum Bad Windsheim besucht. Mein Schwerpunkt ist das Herstellen von Kalk-, Kalk-Kasein und Silikatfarben sowie der dazugehörigen Maltechniken. Mein Mann beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Zusammensetzung historischer Lehm- und Kalkputze. Wir bieten für Selbstrenovierer Workshops rund um das Thema Fachwerk, Dämmung, Lehm- und Kalkputze sowie selbst hergestellte Farben mit natürlichen Pigmenten an.

 

Der nächste Kurs zum Thema "Fachwerk neu erstellen und ausfachen" findet am 03.06.2017 statt. Weitere Infos und Anmeldung finden Sie hier.

 

Die hier gezeigten Räume enthalten von mir entworfene Möbel, Leuchten, Fliesenprints, Farb- und Materialkonzepte sowie Lichtdesigns.

 

11.12.2014
Alexandra Krug
Keine Kommentare
… wir haben 2014 im unteren Teil des Hauses, im alten Stall, mit der Renovierung fortgesetzt. Der alte Viehstall besteht aus Sandsteinmauern, die ohne Mörtel, nur mit Steinzwickel, gemauert sind. Die glatte Seite wendet sich nach außen. Innen ist sie uneben. Wir haben zunächst mit selbst angemischten Kalkmörtel (natürlich ohne Zementanteil) die Fugen nach außen hin abgedichtet. Anschließend kam die diffusionsoffene Leichtlehmdämmung. Dadurch haben wir auch eine gerade Wand bekommen und alle Wandanschlüsse sind schön dicht geworden. Hier ist die Sandsteinmauer des alten Stallteils zu sehen. Hier arbeite ich an der Dämmung, die hinter die Schilfmatten gestampftt wird. So sieht dann die fertige Wand aus. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexandra Krug